Schäferei Falkenhof

Die Schäferei Falkenhof von Irina Lindemann besteht seit dem Jahr 2018.

Aus den eigenen Rhönschafen und den Coburger Fuchsschafen der Schäfereigenossenschaft Finkhof eG entstand eine Herde von ca. 200 Mutterschafen, die auf extensiven Wiesen und Weiden in und um Bad Wurzach/Arnach gehalten wird.

Die Kooperation beider Betriebe und die bewusste Entscheidung für alte Landschafrassen macht es möglich, die Idee einer schonenden Landwirtschaft und einer wesensgemäßen Schafhaltung in die Tat umzusetzen:

 

- die Tiere fressen während der Vegetationsperiode frisches Gras und Kräuter, im Winter Heu und Öhmd und

   bekommen  keinerlei Kraftfutter. Die Lämmer bleiben bei Ihren Müttern, saugen deren gute Milch und werden dann

   in einer ortsnahen Metzgerei geschlachtet.

- bei der Bewirtschaftung der Wiesen achten wir auf schonenden Umgang mit dem Boden und versuchen über gezielte

  Weideführung die Artenvielfalt von Flora und Fauna zu erhalten und zu fördern.

 

Die Wolle der Schafe wird von der Schäfereigenossenschaft Finkhof eG zu Kleidung und Decken verarbeitet, Fleisch und Wurst der Tiere gibt es im Hofladen der Schäferei Falkenhof sowie im Hofladen und im Online-Shop der Schäfereigenossenschaft Finkhof eG in Arnach.

 

Beide Betriebe sind Mitglieder im Bioland-Verband.